Färberstub'n || Herzlich Willkommen
Home Der Betrieb Geschichte Kulinarisches Kamptal Wine Trophy Seitenblicke Veranstaltungen Kontakt

KAMPTAL WINE TROPHY - DANIEL SPOERRI

28.10.2009

KAMPTAL WINE TROPHY - DANIEL SPOERRI

Hadersdorf am Kamp

„Kamptal Wine Trophy“2009
für die besten Rieslinge und edlen Veltliner vergeben.
„Facettenreiche“ Süßweine als neue Kategorie vorgestellt.

Siegertrophäen gingen an Schloss Gobelsburg, Rabl und Bründelmayer.

Die besten Weine des Weinbaugebietes Kamptal wurden Mittwochabend im Restaurant „Färberstub’n“ in Hadersdorf wieder prämiert. Verliehen wurde die staatlich geschützte und bereits allseits bekannte „Kamptal Wine Trophy“.
Als Ehrengast für den Ehrenschutz durfte Dipl. Som. Stefan Horky – Initiator der „Kamptal Wine Trophy“ - den weltbekannten Künstler und Begründer der Eat & Ab-Art Daniel SPOERRI begrüßen.
Daniel Spoerri ist Mitbegründer des Manifestes des „Nouveaux Réalisme“ (1960) in Paris, nachdem er zuvor als Tänzer und Regisseur tätig war. Als bildender Künstler wurde er vor allem durch seine „Fallenbilder“ („Tableaux pièges“) bekannt. Das sind auf Tischplatten fixierte Überreste einer Mahlzeit oder einer anderen zufällig vorgefundenen Situation (Arbeitstisch oder Flohmarktstand).
1968 gründete er in Düsseldorf das „Restaurant Spoerri“ und die dazugehörige „Eat Art Galerie“.
1997 eröffnete er in der Toskana den Künstlergarten „Il Giardino di Daniel Spoerri“.
2007 hatte Daniel Spoerri Wien wiederentdeckt, wo er in den 1980er Jahren eine Gastprofessur innehatte.
2008 erwarb er zwei Liegenschaften in Hadersdorf am Kamp, die unter dem Namen Eat Art & Ab Art als Esslokal, Ereignis- und Ausstellungsort genutzt werden.

Der herzliche Empfang für die Ehrengäste fand vor den Toren der Färberstub’n in Hadersdorf statt, unter dem Geleit der Hadersdorfer Landsknechte. Dazu reichte Dipl.Som.Stefan Horky einen Jungwein 2009 mit ausgeprägtem Duft und mineralisch-harmonischem prickelndem Säureabgang und pikante Käsecanapés. Eröffnet wurde der Galaabend mit der NÖ Weinkönigin Barbara I. und der NÖ Mostkönigin Maria I..
Dipl.Som. Stefan Horky hat es mit dieser Veranstaltung wieder geschafft die Region Kamptal aufzuwerten, die Produkte zu bewerben und bekannt zu machen. Unter den prominenten Gästen befanden sich die NR-ABg. Anna Höllerer, Dr. Thomas Kalmar mit Gattin, Landesdir. der Wiener Allianz Mag. Wolfgang Neuhauser, Weinbaupräsident Franz Backknecht - der zum Lob der Ehrengäste – als Moderator durch den Abend führte, Präsident des Grünen Kreuzes Dir. Johannes Trnka, Bürgermeister von Hadersdorf DI Bernd Toms, uvm.
Für musikalische Umrahmung sorgte der Musik- und Hauptschullehrer Prof. Erich Rupp aus Gföhl.
Eine Fachjury von Sommeliers bis Journalisten, unter denen sich zur Freude des Gastgebers Weinpfarrer Hans Denk befand, ermittelten die Sieger der folgenden Kategorien:

Riesling „Gold“ Jg. 2008 ab 13,1 Vol.% Alk.
1. Platz: Weingut Rabl Rudi; Langenlois; Vinum Optimum; Kampt.DAC Res.; 13,1Vol.%Alk.
2. Platz: Schloß Gobelsburg; Gobelsburg; Zöb.Heiligenstein; Kampt.DAC Res.; 13,2Vol.%Alk.
3. Platz: Weingut Herz Gerhard; Elsarn; SEEBERG; DAC; 13,2 Vol.%Alk.
4. Platz: Weingut Steininger Karl; Langenlois; R-NOVEMBERLESE K.R.DAC; QW; 13,5Vol.%Alk.
5. Platz: Weingut Arndorfer Martin; Strass; STRASSER GAISBERG; Reserve DAC; 13,1Vol.%Alk.

Riesling „Edelreif“ Jg. 2007 oder älter
1. Platz: Schloß Gobelsburg; Gobelsburg; R-TRADITION; QW / 2007; 13,0Vol%Alk.
2. Platz: Weingut Rabl Rudi; Langenlois; SCHENKENBICHL V.O.; QW / 2007; 13,8Vol.%Alk.
3. Platz: Weingut Steininger Karl; Langenlois; R-STEINHAUS ; QW / 2007; 13,5Vol.%Alk.
4. Platz: Schloß Gobelsburg; Gobelsburg; R-ALTE REBEN; QW / 2007; 13,5Vol.%Alk.
5. Platz: Sonnhof Jurtschitsch; Langenlois; R-ZÖB.HEILIGENSTEIN-ALTE REBEN; QW, 2007; 13,6Vol.%Alk.

„Edle Veltliner“ Jg. 2008 ab 13,1 Vol.% Alk.
1. Platz: Schloß Gobelsburg, Gobelsburg, KAMMERNER LAMM, Kampt.DAC Res., 13,9Vol%Alk.
2. Platz: Weingut Waldschütz Reinhard, Elsarn, GV-Aturo, Kampt.DAC Res., 14,2Vol.%Alk.
3. Platz: Schloß Gobelsburg, Gobelsburg, KAMMERNER GRUB, QW, 13,8Vol%Alk.
4. Platz: Weingut Steininger Karl, Langenlois, GV-LOISIUMWEINGARTEN K.R.DAC, QW,
13,5Vol.%Alk.
5. Platz: Weingut Weixelbaum, Strass, GV-Ried Wechselberg, QW, 13,1Vol.%Alk.

Süßweine „Facettenreich“ Jg. 2008 oder älter, ab 45g Restzucker
1. Platz: Bründlmayer Willi; Langenlois; GV-LAMM Trockenbeerenauslese; 2008; 7,5Vol.%Alk.
2. Platz: Rabl Rudi; Langenlois; Traminer Trockenbeerenauslese; 2007; 9,3Vol.%Alk.
3. Platz: Schloß Gobelsburg; Gobelsburg; Riesling Trockenbeerenauslese; 2008; 11,0Vol.%Alk.
4. Platz: Rabl Rudi; Langenlois; Riesling Trockenbeerenauslese; 2006; 11,0Vol.%Alk.
5. Platz: Kirschner; Zöbing; Weissburgunder Eiswein; 2007; 10,8Vol.%Alk.

Die geladenen Gäste bestätigten allen Mitbewerbern das hohe Niveau des Wettbewerbes. Die erstplatzierten trennte nur Haaresbreite voneinander. Es waren alle hellauf begeistert von dem „Cirque du Vin“ in den Färberstub’n.

Sissy Horky und ihr Team brillierten mit einen 4gängigem Degustationsmenü:

Feldhase in feinem Tomatenaspik

Klare Waldviertler Steinpilzsuppe mit Polentaschöberl

Huhn „á la Fasan“ im Zweigeltsafterl mit Lauch und
gebratenem Speck, dazu Erdäpfel-Wirsing-Türmchen

Horky’s flaumiger Hausschmarren auf Kürbiskompott

Weitere Informationen können Sie unter der Tel.Nr. 02735/2618-0 in Erfahrung bringen.

Links | Impressum