Färberstub'n || Herzlich Willkommen
Home Der Betrieb Geschichte Kulinarisches Kamptal Wine Trophy Seitenblicke Veranstaltungen Kontakt

Dipl.Som.Egon Mark aus Volders in Tirol

25.10.2006

Dipl.Som.Egon Mark aus Volders in Tirol

in den Färberstubn in Hadersdorf am Kamp

Freund und Lehrer von Dipl.Som. Stefan Horky, der Weinspezialist und Bacchuspreisträger Dipl.Som. Egon Mark aus Volders in Tirol übernimmt den Ehrenschutz für die Sieger der Kamptal Wine Trophy - Herbst 2006.
Pressetext

Autor und Weinexperte Dipl. Som. Egon Mark aus Tirol prämierte die Besten des Kamptales.

Schloss Gobelsburg räumt ab!!

„Kamptal Wine Trophy“ für Rieslinge und Edle Veltliner vergeben. / Im Frühjahr Bewerb für Veltliner und Leichte Rieslinge.

Die Kamptaler Weinstrasse und der Initiator der Trophy, zugleich der Hausherr der „Färberstub’n, Dipl. Som. Stefan Horky konnten sich freuen den Weinexperten als Gast für den Ehrenschutz gewinnen zu können.
Der Autor Egon Mark ist Diplomsommelier und Weinakademiker. Er ist seit vielen Jahren Trainer und Prüfer bei der Sommelierausbildung in Österreich, sowie Lektor der Weinakademie Österreich. Als freier Journalist ist er regelmäßig in den Weinbaugebieten Europas und der „Neuen Welt“ unterwegs. Die Titel Falstaff-Sommelier des Jahres 1992/1993, Österreich-Sieger beim SOPEXA-Wettbewerb 1994 als „Österreichs bester Sommelier für Französische Weine und Spirituosen“ sind nur zwei der großen Erfolge bei Wettbewerben. Die Verleihung des Bacchus-Preises 1995 für Verdienste um den österreichischen Wein, gilt für ihn als besondere Auszeichnung.
Der herzliche Empfang für die Ehrengäste fand in den Gewölben der „Färberstub’n“ in Hadersdorf statt, unter dem Geleit der örtlichen Landsknechte.
Unter den prominenten Gästen befanden sich der Präsident des Grünen Kreuzes Dir. Johannes Trnka, ORF-Moderator Kurt Vesely, Obmann der Kamptaler Weinstrasse OKR Erich Kroneder, Winzerkönigin Sabine Fink, BH von Krems Dr. Nikisch, BH von Zwettl Dr. Michael Widermann, Dr.Med.Univ.Thomas Kalmar, Bürgermeister von Hadersdorf DI Bernd Toms, Bürgermeister von Grafenegg Anton Pfeiffer, Nationalrat Dr. Günther Stummvoll, Ex-Radprofi Gerhard Zadrobilek, Ex-Tennisstar Judith Wiesner-Floimair u.v.m.

Die prämierten Weine
Nach einer Vorausscheidung aus 170 Kamptaler Weinen, kamen es zu einer engeren Auswahl im Finale von 44 Weinen. Daraus wurden die „Kamptal Wine Trophy“-Sieger ermittelt.
Die Kategorien:

• Rieslinge „Pastell“ Jg. 2005 von 12,5 bis 13,0Vol.%Alk.
• Rieslinge „Gold“ Jg. 2005 über 13,1Vol.%Alk.
• Rieslinge „Edelreif“ Jg. 2004 oder älter
• „Edle Veltliner“ Jg. 2005 über 13,1Vol.%Alk.

Die Fachjury, zusammengesetzt aus Dipl.Sommeliers, Weinjournalisten und Weinexperten, hatte es nicht einfach, doch am Schluss konnte allen Weinen nur das beste Zeugnis und höchste Niveau ausgestellt werden. So waren die Erstplatzierten nur durch Zehntel-Punkte voneinander getrennt.

Die Sieger lauten wie folgt:

Rieslinge „Pastell“ Jg. 2005 von 12,5 bis 13,0Vol.%Alk.
1. Gruber Maria u. Karl aus Mittelberg mit dem Riesling v. Urgestein „Clarissima“ 12,7Vol.%Alk.
2. Leithner Thomas aus Langenlois mit dem Riesling-Privat 12,7Vol.%Alk.
3. Schloss Gobelsburg mit Riesling „Kammerner Grub“ 12,9Vol.%Alk.

Rieslinge „Gold“ Jg. 2005 über 13,1Vol.%Alk.
1. Schloss Gobelsburg mit Riesling „Zöbinger Heiligenstein“ 13,2Vol.%Alk.
2. Brandl Günther aus Zöbing mit dem Riesling „Novemberlese“ 14,1Vol.%Alk.
3. Brandl Günther aus Zöbing mit dem Riesling „Exclusive-Kogelberg“ 13,5Vol.%Alk.

Rieslinge „Edelreif“ Jg. 2004 oder älter
1. Hirsch Josef aus Kammern mit dem Riesling „Zöbinger Gaisberg“ 13,1Vol.%Alk.
2. Rabl Rudolf aus Langenlois mit dem Riesling „Vinum Optimum“ 12,9Vol.%Alk.
3. Groll Wolfgang aus Reith mit dem Riesling „Hiesberg“ 12,8Vol.%Alk.

„Edle Veltliner“ Jg. 2005 über 13,1Vol.%Alk.
1. Aichinger Anna u. Josef aus Schönberg mit dem GV „Käferberg“ 13,1Vol.%Alk.
2. Schloss Gobelsburg mit dem GV „Kammerner Grub“ 14,3Vol.%Alk.
3. Kemetner Leopold aus Etsdorf mit dem GV „Alte Reben“ 14,3Vol.%Alk.

Die Überreichung der Trophäen und Urkunden übernahm der Ehrengast Dipl. Som. Egon Mark unterstützt von Obmann der Kamptaler Weinstrasse OKR Erich Kroneder, Bürgermeister von Hadersdorf DI Bernd Toms und die jeweiligen Sponsoren der Trophäen Sparkasse Langenlois Dir. Johann Auer und Dir. Karl Marksteiner (Riesling „Pastell“), Volksbank Krems-Zwettl Dir. Kuhnle und Andreas Mayer (Verkaufsleiter Volksbank Hadersdorf), Vöslauer AG Mineralwasser („Edle Veltliner“)
und Raiffeisen Lagerhaus Langenlois Dir. Franz Nimmervoll (Riesling „Edelreif“).

Der Erzeuger der Kamptal Wine Trophäen ist der junge Kamptaler Kunstschmid Erich „Duly“ Eder aus Engabrunn.
Für die musikalische Umrahmung sorgte der Pianist Prof. Erich Rupp und seine Tochter auf der Violine.
Alle Ehrengäste waren hellauf begeistert von der Vorstellung und der Veranstaltung in den Färberstub’n.
Es war allerdings auch eine große Freude ein für den Abend fein abgestimmtes Gala-Menü neben den prämierten Weinen serviert zu bekommen.

Gala-Menü:

Terrine von der Gans’lbrust
auf würzigem Rotkrautsalat,
Kürbiskernpesto und Portweingelee.

Rahmsüppchen vom Kamptaler Riesling
mit Lachsnockerl.

Kalbstafelspitz aus dem Heubodensud
mit Gemüsestreifen und Spiralkartoffeln.

Schokolademuffin
an marinierten weißen Trauben.

Ein großes Lob und viel Anerkennung für die bestens organisierte Veranstaltung gab es für den Gastgeber Dipl.Som. Stefan Horky und der Färberstub’n-Crew, die bis spät in die Nacht die Ehrengäste kulinarisch verwöhnten.

Es gab wiederum den großen Wunsch bei der nächsten „Kamptal Wine Trophy 2007“ Kategorie Veltliner und Leichte Rieslinge im Frühjahr wieder dabei zu sein.

Links | Impressum