Färberstub'n || Herzlich Willkommen
Home Der Betrieb Geschichte Kulinarisches Kamptal Wine Trophy Seitenblicke Veranstaltungen Kontakt

Dr. Helmut Zilk mit Gattin Dagmar Koller in den Färberstubn

05.05.2005

Dr. Helmut Zilk mit Gattin Dagmar Koller in den Färberstubn

in Hadersdorf am Kamp

Ehrengast Dr. Helmut Zilk kürte die Besten des Kamptales.
Kamptal Wine Trophy für Veltliner und leichte Rieslinge vergeben.
Einer der größten Events seit bestehen der „Kamptal Wine Trophy“ ging in Hadersdorf am Kamp im Restaurant Färberstub`n über die Bühne.
Der Initiator der Trophy, zugleich Hausherr der Färberstub`n Dipl. Sommelier Stefan Horky konnte sich freuen wieder einen Prominenten Gast für den Ehrenschutz begrüßen zu dürfen.
Dr. Helmut Zilk (Altbürgermeister von Wien), gab sich die Ehre, in Begleitung seiner Gemahlin Dagmar Koller, seinen „Wahren Freunden“ OMR. Ernst Graf, Promi-Rechtsanwalt Dr. Lampelmayer, diese hervorragende weit bekannte Veranstaltung in den Färberstub`n beizuwohnen, und diesen Galaabend mit den prämierten Weinen des Kamptales zu genießen.
Der herzliche Empfang für die Ehrengäste fand vor den Toren der Färberstub`n am historischen
Marktplatz in Hadersdorf, mit der Musikkapelle Hadersdorf und den Hadersdorfer Landsknechten statt.
Dr. Helmut Zilk und Dagmar Koller waren voll begeistert nach 32 Jahren den Ortskern, den schönen gepflegten Hauptplatz mit seinen alten Häusern (15.Jh) wieder zusehen.
Dagmar Koller hatte nämlich 1973 in den Film „Abenteuer eines Sommers“ der in Hadersdorf gedreht wurde neben Fritz Muliar, Ernst Meister, Fred Liewehr, Heini Schober, Matthias Habich und Kurt Sowinetz die Hauptrolle als Marja gespielt.
Unter den prominenten Gästen der „Wine Trophy“ befanden sich auch Nationalrätin Anna Höllerer, Ex-Radprofi Gerhard Zadrobilek, ORF- Chefredakteur Mag. Michael Koch, Dr. Med. Univ. Thomas Kalmar, der ehemalige Präsident der Wiener Gastwirte KR. Franz „Blauli“ Blauensteiner, BÖG.-Präsident
Toni Mörwald, Präsident des grünen Kreuzes Dir. Johannes Trnka, ORF-Moderator Kurt Vesely,
Bürgermeister von Hadersdorf DI Bernd Toms u.v.m.
Die prämierten Weine: Nach einer Vorausscheidung aus 218 Kamptaler Weinen, kam es zu einer engeren Auswahl im Finale von 49 Weinen. Daraus wurden die „Kamptal Wine Trophy“ Sieger ermittelt.
Die Fachjury, zusammengesetzt aus Diplom Sommeliers und Weinjournalisten hatten es nicht einfach, doch am Schluss konnte allen Weinen nur das Beste Zeugnis und höchste Niveau ausgestellt werden.
So waren die Erstplatzierten nur durch Zehntelpunkte voneinander getrennt.
Die Sieger lauten wie folgt:
„Leichte Veltliner“ Jg. 2004 bis 11,9 Vol.%Alk.
1. Sax Rudolf aus Langenlois mit GV-Luftikus 11,7Vol.%Alk.
2. Schloss Gobelsburg mit GV-Messwein 11,8Vol.%Alk. und
2. Rabl Rudolf aus Langenlois mit GV-Liss 11,8Vol.%Alk.

„Leichte Rieslinge“ Jg. 2004 bis 12,4Vol.%Alk.
1. Hirsch Hannes aus Kammern mit Riesling-Zöbing 12,2Vol.%Alk.
2. Rabl Rudolf aus Langenlois mit Riesling-Steinhaus 12,3Vol.%Alk.
3. Bründlmayer Willi aus Langenlois mit Riesling-Kamptal Terrassen 12,2Vol.%Alk.

„Frühlingsveltliner“ Jg. 2004 von 12,0 bis 13,0Vol.%Alk.
1. Waldschütz Reinhard aus Elsarn mit GV-Stangl 13,0Vol.%Alk.
2. Steurer Christa aus Sittendorf mit GV-Jungbrunnen 12,7Vol.%Alk.
3. Haag Ewald aus Sittendorf mit GV-Ganslgraben 12,5Vol.%Alk.

„Reife Veltliner“ Jg. 2003 oder älter
1. Schloss Gobelsburg mit GV-Lamm 14,7Vol.%Alk.
2. Groll Wolfgang aus Langenlois/Reith mit GV-Hiesberg 14,4Vol.%Alk.
3. Brandl Günther aus Zöbing mit GV-Novemberlese 14,5Vol.%Alk.

Die Überreichung der Trophäen und Urkunden übernahm Dr. Helmut Zilk unterstützt vom Bürgermeister von Hadersdorf DI Bernd Toms, Weinbaupräsident Franz Backknecht, Obmann der Weinstraße OKR. Erich Kroneder und die jeweiligen Sponsoren der Trophäen Sparkasse Langenlois Dir. Johann Auer und Dir. Karl Marksteiner, Lagerhaus Langenlois Dir. Franz Weber, Fa. Sauberer aus Langenlois GF. Manfred Silberbauer, Vöslauer AG GL. Robert Kamleitner und VKL. Ostösterreich Martin Hohenecker.
Der Erzeuger der Kamptal Wine Trophäen ist der junge Kunstschmid Erich „Duly“ Eder aus Engabrunn.
Für die musikalische Umrahmung sorgte die extra von London eingeflogene Musicalsängerin Tina Hamböck, die einige selbstkomponierte Lieder zum Besten gab und die Gäste begeisterte. Am Klavier wurde sie von Prof. Erich Rupp begleitet.
Es war allerdings auch eine Freude für die geladenen Gäste, ein für den Abend abgestimmtes Galamenü in den Färberstub’n neben den prämierten Weinen serviert zu bekommen.
Galamenü:

Frisch marinierter Stangenspargel mit Schinkenmousse im Kräuterteigmantel

Kamptaler Rieslingsüppchen mit Zimt-Obershaube

In Aromaten gebratenes Zanderfilet auf Bärlauchrisotto und feiner Safransauce

Cremiges Eierlikörparfait mit Waldviertler Blaumohn auf Rum-Weichseln

Ein großes Lob und viel Anerkennung für die gelungene und bestens organisierte Veranstaltung gab es für den Gastgeber Dipl.Som. Stefan Horky und der Färberstub’n Crew, die bis spät in die Nacht, die Ehrengäste kulinarisch verwöhnten.

Links | Impressum