Färberstub'n || Herzlich Willkommen
Home Der Betrieb Geschichte Kulinarisches Kamptal Wine Trophy Seitenblicke Veranstaltungen Kontakt

Dr. Michael Häupl

05.05.2006

Dr. Michael Häupl

Bürgermeister von Wien

Dipl.Som. Stefan Horky, Gattin Sissy und Sohn Florian zu Besuch bei Bürgermeister Dr. Michael Häupl im Wiener Rathaus. Der Wiener Bürgermeister übernahm den Ehrenschutz für die Kamptal Wine Trophy - Frühjahr 2006.
Dr. Michael Häupl übernahm Ehrenschutz der „Kamptal Wine Trophy 2006“.

Prämierung für Veltliner und leichte Rieslinge. Erste Plätze gingen an die Weingüter Herz und Rabl. Doppelerfolg für das Weingut Schloß Gobelsburg.

Für Freunde der besten, fruchtigen und duftenden Weine des Kamptales ging in Hadersdorf in den Färberstub’n die erste „Kamptal Wine Trophy“ des Jahres 2006 über die Bühne.

Der Initiator der Trophy, zugleich Hausherr der Färberstub’n Dipl. Sommelier Stefan Horky konnte sich freuen, den Bürgermeister der Stadt Wien Dr. Michael Häupl für den Ehrenschutz zu gewinnen.
Leider war Dr. Häupl aufgrund einer kurzfristigen dringenden Terminverpflichtung verhindert, persönlich an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Sehr gerne habe er den Ehrenschutz für die „Kamptal Wine Trophy“ übernommen – auch als Zeichen seiner persönlichen Verbundenheit mit dem Kamptal, das in jungen Jahren seinen Geschmack in Sachen Weißwein so nachhaltig geprägt hat.
Aus diesem Grund fand am 4. Mai 2006 ein Treffen zwischen BM Dr. Michael Häupl und Fam. Horky im Wiener Rathaus statt. Er unterzeichnete die Siegerurkunden und entsandte ein Schreiben mit persönlicher Widmung an jeden prämierten Winzer und gratulierte auf diesem Wege zu dem großen Erfolg. Weiters wünschte er allen Gästen einen schönen und genussvollen Abend in den Färberstub’n in Hadersdorf.
Unter den Ehrengästen der „Kamptal Wine Trophy“ befanden sich der bekannte Musikproduzent Wesly Plass und die Newcomer aus Österrreich „Solo“ Susanne+Erich Gosch, Gen.Dir.Johannes Coreth, Bezirkshauptmann von Zwettl Dr. Michael Widermann mit Gattin, Frau Mag. Traxler (BH-Krems), Dr. Med.Univ.Thomas Kalmar, der ehemalige Präsident der Wiener Gastwirte KR „Blauli“ Franz Blauensteiner, ORF-Moderator Kurt Vesely, Obmann der Weinstrasse Kamptal ÖKR Erich Kroneder, BM v. Hadersdorf LaAbg. DI Bernd Toms, u.v.a..

Die prämierten Weine

Nach einer Vorausscheidung aus 218 Kamptaler Weinen, kam es zu einer engeren Auswahl im Finale von 48 Weinen. Daraus wurden die „Kamptal Wine Trophy“ Sieger ermittelt.

Die Kategorien: „Leichte Veltliner“ Jg. 2005 bis 11,9 Vol. % Alk.
„Leichte Rieslinge“ Jg. 2005 bis 12,4 Vol. % Alk.
„Frühlingsveltliner“ Jg. 2005 von 12,0 bis 13,0 Vol. % Alk.
„Reife Veltliner“ Jg. 2004 oder älter

Die Fachjury, zusammengesetzt aus Diplom-Sommeliers und Weinjournalisten hatten es nicht einfach,
doch am Schluss konnte allen Weinen nur das Beste Zeugnis und höchste Niveau ausgestellt werden.
So waren die Erstplatzierten nur durch Zehntelpunkte voneinander getrennt.





Die Sieger und Kategorien lauten wie folgt:

1. Kategorie „Leichte Veltliner“ Jahrgang 2005 bis 11.9Vol.% Alk.

1. Platz: HERZ Gerhard aus Elsarn, GV-Strasser Sandgrube, 11,4Vol.%
2. Platz: HAIMERL Karl aus Gobelsburg, GV-Classic, 11,9Vol.%
3. Platz: ROSNER Norbert aus Langenlois, GV-Junger, 11,5Vol.%

2. Kategorie„Leichte Rieslinge“ Jahrgang 2005 bis 12,4Vol.%Alk.

1. Platz: Rabl Rudolf aus Langenlois, Riesling, 12,3Vol.%
2. Platz: Haimerl Karl aus Gobelsburg, Riesling-Neue Haid, 12,4Vol.%
3. Platz: Steinschaden Erwin aus Langenlois, Riesling v. Urgestein, 12,4Vol.%

3. Kategorie „Frühlingsveltliner“ Jahrgang 2005 von 12,0 bis 13,0Vol.% Alk.

1. Platz: Schloss Gobelsburg, GV-Steinsetz, 12,9Vol.%
2. Platz: Kroneder Erich jun. aus Langenlois, GV-Spiegel, 13,0Vol.%
3. Platz: Aichinger Josef aus Schönberg, GV-Kamptal, 13,0Vol.%

4. Kategorie „Reife Veltliner“ Jahrgang 2004 oder älter.

1. Platz: Schloss Gobelsburg, GV-Kammerner Lamm, Jg.2004, 14,4Vol.%
2. Platz: Summerer Rupert aus Langenlois, GV-VRZ, Jg.2004, 13,5Vol.%
3. Platz: Steininger Karl aus Langenlois, GV-Grand Grü, Jg.2003, 14,6Vol.%

Es war allerdings auch eine Freude, die zweit-, dritt- und weiteren platzierten Weine zu verkosten und in Wahrheit waren es alle Gewinner, die Kamptaler Winzer!
Die „Kamptal Wine Trophy“ wurde wieder gemeinsam mit der Gemeinde Hadersdorf, der Weinstraße Kamptal und von Initiator Dipl.Som. Stefan Horky – Chef des Restaurant „Färberstub’n“ in Hadersdorf – organisiert. Der Grundgedanke ist es, mit dieser Veranstaltung die Region Kamptal aufzuwerten, um die Weine besser zu bewerben und das hohe Niveau zum Ausdruck zu bringen.
Ein Sieger war auch das Fach- und Ehrenpublikum, den das in den Färberstub’n in Hadersdorf servierte Galamenü, war neben den feinen Weinen, allererste Klasse.

Galamenü:
Spargelmoussé auf frisch marinierten grünen und weißen Stangenspargel

Feine Poularden-Estragoncremesuppe mit Bröselknöderl

In Aromaten gebratenes Rotbarschfilet auf Bärlauch-Veltlinerrisotto
und feinem Paprikaschaum

Cremiges Parfait vom Weingartenpfirsich mit bunten kandierten Früchten auf feiner Erdbeersauce.

Die Überreichung der Urkunden und Trophäen übernahmen der Bürgermeister von Hadersdorf DI Bernd Toms und die jeweiligen Sponsoren Sparkasse Langenlois Dir. Johann Auer und Dir. Karl Marksteiner, Lagerhaus Langenlois Dir. Franz Weber und Dir. Franz Nimmervoll, Sponsor Volksbank Krems-Zwettl vertreten durch Verkaufsleiter Andreas Mayer und Vöslauer Mineralwasser AG. vertreten durch Gebietsleiter Robert Kamleitner. Erfinder und Erzeuger der Trophäen war der Kunstschmied Erich „Duly“ Eder aus Engabrunn.

Für musikalische Umrahmung sorgte die junge Jus-Studentin Kathrin Rupp, Tochter von ERICH RUPP, Musikschullehrer in Gföhl, begleitete am Klavier.

Ein Lob für den Gastgeber für die gelungene und bestens organisierte Veranstaltung, bei der alle Teilnehmer kulinarisch bestens im Ambiente des Restaurant „Färberstub’n“ in Hadersdorf versorgt wurden, gab es den großen Wunsch, bei der nächsten „KAMPTAL WINE TROPHY“ 2006 im Herbst wieder dabei zu sein.

Links | Impressum